Deutsche Druck- und Medienindustrie
Geschäftsklima im Mai auf hohem Vormonatsniveau

Dienstag, 06. Juni 2017 Das Geschäftsklima in der Druck- und Medienbranche blieb im Mai 2017 auf dem Niveau des Vormonats.

Der Indexstand von 106,7 Zählern steht erneut für eine gute Stimmung in der Branche gegenüber den Vorjahren.
© Foto: Bundesverband Druck und Medien
Der Indexstand von 106,7 Zählern steht erneut für eine gute Stimmung in der Branche gegenüber den Vorjahren.
Der Indexstand von 106,7 Zählern steht somit erneut für eine gegenüber den Vorjahren gute Stimmung in der Branche. Das Plus von 1,0 % gegenüber dem Vorjahresstand stützt diese Wahrnehmung.

Verantwortlich für das Stimmungshoch waren die optimistischeren Geschäftserwartungen, die zusammen mit der Geschäftslagebeurteilung in die Berechnung des Klimas eingehen. Gegenüber dem Vormonat stieg der Index der Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate um 2,4 % auf 98,6 Zähler. Auch das Vorjahresniveau wurde um 2,9 % übertroffen.nDie Beurteilung der künftigen Geschäftslage wurde geprägt von der Einschätzung, bessere Verkaufspreise erzielen zu können und der Erwartung auf ein zunehmendes Auslandsgeschäft.

Ein leichtes Minus zum Vorjahr...

Im Vergleich zum Vormonat ist der Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage allerdings um 2,8 % gesunken. Mit dem Indexstand von 115,6 Zählern im Mai 2017 lag er auch gegenüber dem Vorjahr im Minus (-1,2 %). Dies dürfte sich mit der ungünstigen Produktionsentwicklung im April und den zum Vorjahr unveränderten Auftragsbeständen im Mai begründen lassen.

...dennoch ein hohes Niveau

Dennoch ist die aktuelle Stimmung weiterhin auf einem hohen Niveau. Sie wird gestützt von der zu den Vormonatswerten vergleichsweise positiven Verkaufspreisentwicklung. Auch die halbjährliche Beurteilung der Ertragslage fiel in der Druckindustrie im Mai besser aus als in den vorherigen Befragungen.

stats