Studie von Merics und der Rhodium Group
Chinesische Investitionen in Europa mit Rekordniveau

Montag, 16. Januar 2017 Chinesische Auslandsinvestitionen haben 2016 erneut ein Rekordniveau erreicht. Das Investitionsvolumen stieg weltweit auf etwa 200 Mrd. US-Dollar (180 Mrd. €), dies entspricht einem Zuwachs von 40 % gegenüber dem Vorjahr. Die Europäische Union gehört weiterhin zu den beliebtesten Investitionsstandorten, angeführt von Deutschland. Rund 35 Mrd. € – ein Plus von 77 % – flossen im vergangenen Jahr in europäische Länder, davon über 11 Mrd. € nach Deutschland. Die neuesten Trends chinesischer Direktinvestitionen in Europa haben Thilo Hanemann und Mikko Huotari in einer gemeinsamen Studie vom Mercator Institute for China Studies (Merics) und der Rhodium Group analysiert.

© Foto: Merics
Technologie und moderne Fertigungsanlagen im Fokus chinesischer Investitionen Chinesische Investoren sind unter Druck, die eigenen Technologien, Marken und strategische Vermögenswerte ...
Dieses Angebot ist nur registrierten Nutzern zugänglich.
Jetzt kostenlos registrieren, um den gesamten Artikel lesen zu können!
Kostenlos Registrieren
Login für registrierte Nutzer
stats