Interview mit Dr. Ton van Mol zur Lopec 2017
Gedruckte Elektronik für unsere Gesundheit

Montag, 12. Dezember 2016 Die gedruckte Elektronik hat sich in vielen Branchen zum Innovationstreiber entwickelt. Nach dem Unterhaltungselektronik- und dem Automobilsektor rückt jetzt der Gesundheitsbereich immer mehr in den Fokus. Gedruckte Elektronikkomponenten für den Medizin- und Pharmamarkt bilden daher einen Schwerpunkt der Lopec 2017. Die Internationale Fachmesse und der Kongress für gedruckte Elektronik finden vom 28. bis 30. März 2017 auf dem Gelände der Messe München statt. Welche Vorteile die gedruckte Elektronik dem wachsenden Gesundheitsmarkt bietet, erläutert Dr. Ton van Mol, Technical Chair des Lopec Kongresses und Geschäftsführer des Holst Centre im niederländischen Eindhoven.

Gedruckte Sensoren können in Pflastern Verwendung finden
© Foto: Lopec
Gedruckte Sensoren können in Pflastern Verwendung finden
Die Lopec 2017 rückt den Healthcare-Bereich in den Fokus. Was erwartet die Besucher? Wir werden auf dem Lopec Kongress mehrere Vorträge zur gedruckten Elektronik im Gesundheitsbereich ...
Dieses Angebot ist nur registrierten Nutzern zugänglich.
Jetzt kostenlos registrieren, um den gesamten Artikel lesen zu können!
Kostenlos Registrieren
Login für registrierte Nutzer
stats