Cemat und Hannover Messe
Logistics 4.0 trifft Industrie 4.0

Donnerstag, 21. September 2017 Digitalisierung verändert die Produktion und mit ihr die Logistik: Wertschöpfungs- und Zulieferketten werden immer enger vernetzt. So ist es nur konsequent, wenn sich die Intralogistik-Messe Nr. 1 mit der Weltleitmesse der Industrie verknüpft. Cemat und Hannover Messe finden künftig parallel statt. Ab 2018 ist Hannover der globale Treffpunkt für Industrie 4.0 UND Logistics 4.0.

Logistik küsst Industrie: Roboter Sissi bei einer Zustellung.
© Foto: Deutsche Messe
Logistik küsst Industrie: Roboter Sissi bei einer Zustellung.
Die Revolution hat längst begonnen: Mit Warehouse-Management-Systemen, intelligenten Behältern oder fahrerlosen Transportsystemen unterstützt die Intralogistik zunehmend die smarte Produktion. Noch aber bestimmen technische Insellösungen das Bild.

Der nächste Schritt zur Industrie 4.0 erfordert Integrierte Systemlösungen, internationale Standards und die Automatisierung der gesamten Supply Chain – über Unternehmens-, Branchen- und Ländergrenzen hinweg. Also: Zusammenarbeit.

Alle zwei Jahre erleben Cemat-Besucher in Hannover, wie die neuen digitalen Logistik-Lösungen immer besser im Zusammenspiel funktionieren und welche Wettbewerbsvorteile die "Connected Supply Chain" bringt. Doch Industrie und Intralogistik lassen sich kaum noch getrennt betrachten. Darum gehen wir den nächsten Schritt und veranstalten die weltweit führende Intralogistik-Messe ab 2018 parallel zur Hannover Messe, der Weltleitmesse der Industrie.
stats