Abfüllprozess wie gehabt
Neue Tetra Pak-Verpackung für Eiscreme-Produkte

Freitag, 10. November 2017 Tetra Pak hat eine neue Verpackung für Eiscreme-Produkte auf den Markt gebracht. Die Tetra Fino Aseptic 100 Ultra MiM ermöglicht es Herstellern Milch- und Saftgetränke abzufüllen, die anschließend gefroren als Eiscreme verzehrt werden können. Der Vorteil dabei: Am Abfüllprozess ändert sich nichts. Der Vertrieb der Produkte erfolgt bei Raumtemperatur – also flüssig.

Tetra Fino Aseptic 100 Ultra MiM
© Foto: Tetra Pak
Tetra Fino Aseptic 100 Ultra MiM
Erst im Tiefkühlregal oder zuhause im Gefrierfach wird daraus Eiscreme. Für Produzenten bedeutet das: Sie können ohne zusätzliche Investitionen in Produktionsanlagen und Distributionssysteme in den Eiscreme-Markt einsteigen. Dieser hat ein derzeitiges Volumen von rund 72 Mrd. US Dollar jährlich.

Als erstes Unternehmen testet die Want Want Group, ein führender Lebensmittelhersteller in China, die neue Verpackung.

Der General Manager für den Geschäftsbereich Eiscreme, Wang Jin Ping, dazu: „Anfang September haben wir die neuen Produkte unseren Vertriebspartnern angekündigt. Die Resonanz ist äußerst positiv, denn die Produkte erfüllen die Bedürfnisse von Eltern und Kindern gleichermaßen. Die Eltern können sich auf die Nährwerte des Produkts verlassen, da es sich um die bewährte aromatisierte Milch von Want Want ohne Konservierungsstoffe handelt. Und die Kinder können tiefgefrorenen Leckereien genießen, die Spaß machen und schmecken.”

Die Tetra Fino Aseptic 100 Ultra MiM-Verpackung wird auf der Tetra Pak-Abfüllmaschinenplattform A1 produziert. Der mit Mikrospritzgusstechnik vorapplizierte Verschluss ermöglicht ein leichtes Öffnen der Packung durch einfaches Ziehen an der Lasche – ideal für Kinder und auch für ältere Personen.
stats