BASF
Mit High-Speed zur Verpackung

09.04.2018 BASF bietet ab sofort eine neue Kunststoff-Type für die Herstellung von Schaumstoff-Verpackungen aus EPS (expandierbares Polystyrol) an.

Das neue Verpackungsprodukt Styropor P 24 Speed mit kürzeren Zyklus- und Lagerzeiten
© Foto: BASF SE
Das neue Verpackungsprodukt Styropor P 24 Speed mit kürzeren Zyklus- und Lagerzeiten
 Die Produkte der Styropor-P-24-Speed-Reihe zeichnen sich durch einen auf rund 4,8 Prozent reduzierten Pentangehalt aus. Dadurch verkürzen sich die Zyklus- und Zwischenlagerzeiten. Für die Variante Styropor P 324 Speed ergibt sich bei einer Dichte von 25 Gramm pro Liter im Vergleich zu Styropor P 326 eine um bis zu 50 Prozent kürzere Druckabbauzeit bei mittlerem Bedampfungsdruck.


Leichte Verarbeitung zu Lebensmittel- und E/E-Verpackungen

Ebenso wie der Klassiker Styropor P 26 ist die neue Styropor-Variante für die Verpackung von Lebensmitteln zugelassen, mechanisch hoch belastbar sowie sehr biege- und druckfest. Sie lässt sich gut verschweißen und hat eine gleichmäßige Oberfläche. Wie alle Styropor-Granulate für die Verpackung kommt das neue Styropor P 24 Speed ohne Flammschutzmittel aus und eignet sich besonders für die Herstellung von dünnwandigen technischen Formteilen, sowie für Lebensmittelverpackungen und Kühlboxen. Das Material ist in drei Perlgrößen zwischen 0,4 und 1,3 mm erhältlich. Durch das neue Produkt komplettiert BASF ihr EPS-Portfolio für die Verpackungsindustrie.

stats