Deutscher Verpackungskongress 2017
Neue Wege für die Verpackungsentwicklung

Montag, 03. April 2017 Am 23./24. März 2017 fand in Berlin der 12. Deutsche Verpackungskongress statt. Rund 120 Führungskräfte aus der Wertschöpfungskette der Verpackung waren der Einladung des Deutschen Verpackungsinstituts (dvi) gefolgt und diskutierten neue Wege für Unternehmen, für den Vertrieb und die Verpackungsentwicklung. Der zweite Kongresstag bot Workshops zu den Themen Verkauf, Pricing und Compliance. Tiefe Einblicke erlaubte auch die Abendveranstaltung des Netzwerkgipfels im Berliner Aquarium.

© Foto: Deutsches Verpackungsinstitut e. V.
Strategie, Best Practice und neue Impulse: Mehr als 120 Führungskräften aus rund 100 Unternehmen hatten sich zum Deutschen Verpackungskongress in Berlin eingefunden. Die sieben Vorträge des „Netzwerk- und Branchengipfels“ thematisierten Investitionsentscheidungen und Werkneubau, Transformation durch Innovation und Services, den Paradigmenwechsel vom Verkaufen zum „Kaufen helfen“, die Neuausrichtung vom Produktfokus zum „Kundenversteher-Prinzip“, Compliance für den Mittelstand, Entwicklungen und Trends beim Standbodenbeutel, Zukunfts-Management für Menschen und Unternehmen und - nicht zuletzt - wie die Verpackung das scheinbar uninnovativste Produkt der Welt zum Erfolg führt.

„Wir hatten einen tollen Kongress mit spannendem Input durch Vorträge und Workshops.“, so das positive Fazit von dvi-Geschäftsführerin Kim Cheng. „Vor allem aber hat sich der Verpackungskongress wieder als zentrale Netzwerkveranstaltung für Führungskräfte und Entscheider aus der gesamten Wertschöpfungskette bewährt. Die vielen sehr guten Kontakte und Diskussionen während der Kongresstage und auf der Abendveranstaltung im Berliner Aquarium sind ein echter Mehrwert.“

Der nächste Verpackungskongress findet am 22./23. März 2018 in Berlin statt.

stats