Tausende gefälschte Europaletten beschlagnahmt
European Pallet Association e.V. (EPAL) warnt vor Paletten-Fälschungen aus der Ukraine

Donnerstag, 29. Dezember 2016 Tausende gefälschter Europaletten aus der Ukraine sind am 19.12.2016 in Belgien, nahe der niederländischen Grenze, entdeckt worden. Insgesamt wurden vier ukrainische LKWs, beladen mit gefälschten Europaletten gestoppt sowie bereits gelieferte Fälschungen beschlagnahmt.

Tausende gefälschte Europaletten wurden im Dezember nahe der niederländischen Grenze entdeckt
© Foto: European Pallet Association e.V. (EPAL)
Tausende gefälschte Europaletten wurden im Dezember nahe der niederländischen Grenze entdeckt
Die Aktion konnte aufgrund der engen Zusammenarbeit des belgischen Nationalkomitees der EPAL, Belepal, und der EPAL-Repräsentanz in der Ukraine durchgeführt werden. Neben der Belepal war auch die UIC und deren Prüforganisation SGS beteiligt, nachdem die ukrainische Repräsentanz der EPAL verstärkt auf das Problem der massenweisen Fälschungen von UIC-Paletten in der Ukraine hingewiesen und EPAL die UIC zum Handeln aufgefordert hatte.

Von den beschlagnahmten Fälschungen tragen 90% die Markenzeichen EUR /EUR oder UIC, 10% sind mit EPAL gekennzeichnet. Bei den aufgefundenen Fälschungen handelt es sich um Paletten von minderer Qualität.

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) hat durch zahlreiche Publikationen in der Vergangenheit darauf hingewiesen, EPAL Europaletten nur bei lizenzierten Herstellern und Reparateuren zu kaufen.
stats