Interpack 2017
Rockwell Automation verkündet Gewinner des Best Future Machine Awards

Montag, 08. Mai 2017 Rockwell Automation hat im Rahmen eines VIP-Abends am 4. Mai 2017 auf der Interpack den Wettbewerbsgesamtsieger seines Best Future Machine Award bekanntgegeben: die italienische Cama Group.

Gewinner des Best Future Machine Awards 2017
© Foto: Rockwell Automation
Gewinner des Best Future Machine Awards 2017
Der Wettbewerb würdigt besondere Innovationen in der Verpackungsindustrie und ist in fünf Kategorien unterteilt: Modulare Maschinen, Intelligente Maschinen, Benutzerfreundlichkeit, Nachhaltigkeit sowie Nachverfolgbarkeit und Produktsicherheit.

Die Finalisten und Gewinner wurden von einer namhaften Jury, bestehend aus Vertretern von vier führenden internationalen Herstellern - Johnson & Johnson, Procter & Gamble, Kimberly Clark und Nestlé - sowie den zwei großen europäischen Handelsorganisationen Ucima und Geppia ausgewählt.

Verpackungssysteme- und Maschinen

Die Cama Group genießt weltweite Anerkennung für die moderne Technologie und hohe Verfügbarkeit seiner Verpackungssysteme. Das italienische Unternehmen entwickelt, produziert und installiert weltweit Verpackungsmaschinen und automatisierte Fertigungslinien für den Food- und Non-Food-Bereich. Die Lösungen decken alle Prozesse zur Primär- und Sekundärverpackung ab, von der Zuführung zur Fertigungslinie bis hin zur Endverpackung für die Palettierung.

Ausgezeichnet wurde der neue Top-Loading-Kartonaufrichter und -befüller, der IF318 Robotized Monoblock. Dieser vereint alle Eigenschaften, für die Maschinen von Cama bekannt sind, wie schaltschranklose Technologie, Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit. Besonders hervorzuheben ist der Einsatz des innovativen iTRAK Linearantriebssystems von Rockwell Automation.

Spitzenplatz im Bereich der Bedienfreundlichkeit

Cama erzielte in verschiedenen Kategorien sehr gute Bewertungen und nimmt bei der Bedienerfreundlichkeit sogar den Spitzenplatz ein. Nach Auffassung der Jury zeigt Cama mit dieser Maschine, wie ein integriertes, modulares Konzept äußerst flexibel arbeitet und eine große Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten abdeckt.

Weitere Gewinner in den einzelnen Kategorien sind:

Intelligente Maschinen: Goglio wurde für seine GCap6 ausgezeichnet, eine Füllmaschine für Aluminiumkapseln. Beeindruckt hat die Jury besonders die Fernzugriffsfunktionalität und die Umsetzung des Connected Enterprise-Ansatzes.

Modulare Maschinen: Das modulare CareSelect Zuführsystem von Gebo Cermex begeisterte mit seinem bemerkenswerten Produkthandling, bei dem Mover lediglich 0,3 Sekunden Kontakt mit den Flaschen haben.

Nachhaltigkeit: Besonders gefallen hat der Jury die bedarfsgesteuerte Kartonlösung CartonPack von CMC Machinery, die mit einer optimalen Kartongröße für minimalen Verpackungsmüll sorgt.

Nachverfolgbarkeit und Produktsicherheit: Bei den Kommunikationsfunktionen ihrer FM 200 Rundläufermaschinen hat SN Maschinenbau Industrie 4.0 aktiv umgesetzt und bietet eine Vielfalt von Datenerfassungsmöglichkeiten für die Rückverfolgbarkeit.

Innovation in der Verpackungsindustrie haben einen hohen Stellenwert
Den Entscheidungsprozess kommentiert ein Jurymitglied wie folgt: „Uns ist die Entscheidung in diesem Wettbewerb unglaublich schwergefallen, da uns einige der Maschinen gleich in mehreren Bereichen beeindruckt haben. Es war klar zu sehen, dass Innovation in der Verpackungsindustrie einen hohen Stellenwert hat und gelebt wird. Ich bin überzeugt, dass sich einige dieser Maschinen sehr schnell als führend in ihrem Segment etablieren werden.“

In feierlichem Rahmen wurden die Gewinner am ersten Messetag der Interpack auf dem Messestand von Rockwell Automation gekürt. Als Preis erhält Cama die kostenfreie Teilnahme einschließlich Flug und Hotel an der Automation Fair, die vom 15. bis 16. November 2017 im George R. Brown Convention Center in Houston (Texas/USA) stattfindet. Auf der Automation Fair erhält Cama die Gelegenheit, sich mit Senior-Management-Teams von Rockwell Automation sowie führenden US-Industrievertretern auszutauschen.
stats